© 2020 LITERATUR IN OTTOBEUREN

OSIANDER ist Partnerbuchhandlung des Ottobeurer Literaturkreises

BRAUERE HOTEL HIRSCH ist Leseort des Ottobeurer Literaturkreises

  • Facebook. Literatur in Ottobeuren.
  • Twitter. Literatur in Ottobeuren.
  • Instagram. Literatur in Ottobeuren.

UNSER NÄCHSTES PROJEKT | WANN AUCH IMMER | AN EINEM LETZTEN DONNERSTAG EINES MONATS | 19:00 bis 20:30 UHR

DIE

EHEFRAU

Die Egositterin

MEG WOLITZER

EINEN GUTEN START IN DEN TAG WÜNSCHT IHR OTTOBEURER LITERATURKREIS. MIT EIN BISSCHEN GSPASS.

"Noch neun Rollen, noch sechs Rollen, noch drei......."

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Auswirkungen fallen die Leseabende des Ottobeurer Literaturkreises vorerst aus. Wir werden bei Wiederaufnahme der Lesetreffs hier informieren. Für Rückfragen: 08332 2310470

Unser Service-Angebot: Mit einem Click auf ein Buchcover Ihren Wunsch-Roman direkt nach Hause schicken lassen! 

Meine Empfehlung für beispiellose Zeiten

 

vor rehen wird gewarnt roman.jpg

Unser nächstes Romanprojekt 'Die Ehefrau'. Von Meg Wolitzer.

 

"Er war Joseph Castleman, einer jener Männer, denen die Welt gehört. Sie kennen diese Sorte Mann: diese wandelnden Werbebanner für sich selbst, diese schlafwandelnden Riesen, die durch die Welt ziehen und dabei andere Männer, Frauen, Möbelstücke, Dörfer aus dem Weg räumen. Warum sollte sie irgendwas kümmern? Es gehört alles ihnen, die Meere und die Gebirge, die bebenden Vulkane, die sich anmutig dahinschlängelnden Flüsse. Diese Sorte Mann kommt in unterschiedlichen Darreichungsformen daher: Joe war die Schriftstellerversion."

"Wo auch immer er hinging, lagen Lorbeerkränze, die unter seinen Schritten raschelten und brachen, und sich windende Weinranken und Blätter, auf denen er sich zufrieden ausstrecken konnte."

FAZIT: Im Literaturbetrieb ist für mündige Ehefrauen nur wenig Platz. Sie nehmen ihre zugewiesene Rolle an der Seite des lichtdurchfluteten Literaten ein. Als Muse, die inspirierend und beflügelnd agiert. Als versierte Sekretärin, die Manuskripte abtippt. Als emsige Haushälterin, die ihren Schreiber mit Kaffee versorgt, Als von Sorge erfüllte Kümmerin, die Achtsamkeit und Wohlwollen entgegenbringt. Als liebenswerte Gattin, die auf Partys bei den anderen Ehefrauen steht. Und natürlich als wollüstige und laszive Geliebte, die den leidenden Schriftsteller mit Sex stimulierend verpflegt.

 

Meine nicht ganz ernst zu nehmende ansicht. nach durchsicht des romans. Vielleicht ein bisschen.

horst g. flämig (moderation)

Die Lesereihe 2020 steht unter dem Motto:

>>Vieles kann der Mensch entbehren. nur den Menschen nicht.<<

 

Aristoteles charakterisierte den Menschen als „Zoon politikon." Als ein gemeinschaftssuchendes Wesen. Über 2.300 Jahre später zwingt uns die Corona-Pandemie die erlangte gemeinschaftsbildende Ordnung außer Kraft zu setzen. Die weitestgehende Einstellung aller sozialen Kontakte setzt die Menschen einer Robinsonade mit ungewissem Ausgang aus. Zugleich eine Chance, unorthodoxe Lehren aus den gemachten Erfahrungen zu ziehen.

literarische winterwanderung in der landschaft des schriftstellers w. g. sebald. sa 15. februar 2020.

mach mit!

wenn sie ebenfalls gerne lesen und in geselliger runde diskutieren möchten, dann kommen sie einfach dazu. wir freuen uns auf ihr kommen. die teilnahme ist kostenfrei. die treffen sind nicht verpflichtend. 

 

jeden letzten donnerstag eines monats liest der ottobeurer literaturkreis in der st.-ulrich-stube im brauerei hotel hirsch, marktplatz 12, 87724 ottobeuren. von 19:00 uhr bis 20:30 uhr.

nächster lesetreff:

die leseabende fallen bis auf weiteres aus. als nächstes lesen wir den roman 'die ehefrau' von meg wolitzer. termin offen.

leseort:

brauerei hotel hirsch st. ulrich stube | marktplatz 12 | ottobeuren | kontakt:

horst. g. flämig (moderation) 08332 2310470, info@literaturkreis-ottobeuren.com

mit 'die vegetarierin' der südkoreanischen autorin han kang, 'blauschmuck' der österreichischen schriftstellerin katharina winkler und 'die eisträger' der niederlänischen autorin anna enquist fing 2017 alles an. mit drei gewaltigen romanen.

seitdem lesen wir mit freude gemeinsam und möchten unsere leseeindrücke mit anderen teilen. hierbei lernen wir nicht nur die köpfe hinter den geschichten kennen, sondern diskutieren ebenfalls über aktuelle kulturelle und politische themen.