© 2020 LITERATUR IN OTTOBEUREN

OSIANDER ist Partnerbuchhandlung des Ottobeurer Literaturkreises

BRAUERE HOTEL HIRSCH ist Leseort des Ottobeurer Literaturkreises

  • Facebook. Literatur in Ottobeuren.
  • Twitter. Literatur in Ottobeuren.
  • Instagram. Literatur in Ottobeuren.

CHELSEA GIRLS

eileen myles

Eileen Mylesi © Shae Detar

Die Dichterin, Autorin, Performerin und Kunstjournalistin Eileen Myles (geb. 09. Dez. 1949) gilt als »Rockstar der Gegenwartslyrik« (Bust Magazine), feministische Ikone und Pionierin der queeren Literatur. 

queer ist ein Wort mit vielen Facetten. Oft wird es schlicht als Synonym für schwul oder lesbisch verwendet. Es kann aber auch Menschen, die sich nicht im binären Mann/Frau-Schema wiederfinden, zur Beschreibung der eigenen sexuellen Identität dienen. Queer darf sich nennen, wer sich queer fühlt – eben anders.

foto: © shae detar

 

Eileen Myles erzählt ungeschönt und unverblümt davon, wie es war - damals in New York - als alles möglich schien, als Warhol jedem 15 Minuten Berühmtheit versprach, als Allen Ginsberg noch zu deiner Buchpremiere kam, wenn du ihn einludst, als noch alle mit allen im Bett gelandet sind, und es immer irgendjemanden gab, der Alkohol oder Drogen dabei hatte. Doch nicht nur um wilde Eskapaden geht es, sondern auch um die katholische Erziehung in den Sechzigern, um das Aufwachsen mit einem alkoholkranken Vater, um zerbrochene Liebesbeziehungen, um Woodstock und um das Chelsea Hotel, um enttäuschte Hoffnungen, um das Schreiben an sich. Vor allem um das Schreiben über die eigene unmittelbare Umgebung, darüber, eine kraftvolle Stimme zu finden für eine damals als geradezu unerschrocken geltende lesbische Identität. Während sich jeden Tag die Frage stellte, wie man mit Gedichten allein überleben soll, schaffte es Eileen Myles nicht nur, eine neue literarische Form zu finden, sondern auch, sich selbst neu zu entwerfen, fernab von dem, was andere erwarteten.

Verlagsinformationen

gerne können sie diesen titel über OSIANDER direkt bestellen und nach hause liefern lassen. mit einem  click auf das cover.

Chelsea Girls

252 Seiten

Autor: Eileen Myles

Übersetzung: Dieter Fuchs

ISBN 9783957578396

quelle: lbd

Fünf amerikanische Autorinnen zeichnen fünf verschiedener Frauenbildern der 60er Jahre auf.

Eileen Myles (geboren 9. December1949) | Chelsea Girls 

 

Eine Existenz immer hart am Rande des Abgrundes, ohne Geld, aber voller Sex, Drogen und Alkohol.

Sylvia Plath (geboren 27. Oktober 1932 ; gestorben 11. Februar 1963  | Die Glasglocke

Eine Studentin, jung. begabt. tüchtig. überfordert, mit widersprüchlichen Lebensplänen, überspannt, widersprüchlich, neugierig, übergierig, ehrgeizig. entscheidungsunfähig. sie weiß nicht so recht, was sie will. was sie nicht will, weiß sie. heiraten. kinder bekommen. fremdbestimmt sein.

Meg Wolitzer (geboren 28. Mai 1959) | Die Ehefrau

 

Eine Ehefrau, für die  im Literaturbetrieb kaum Platz ist, sie tritt als Muse auf und versorgt ihren schreibenden Mann mit Kaffee, Sex und Aufmerksamkeit – und so steht die Protagonistin Joan Castleman auf Partys bei den Ehefrauen herum, obwohl sie genug Talent hätte, um selbst berühmt zu werden.

Joan Didion (geboren 5. Dezember 1934) | Das Jahr magischen Denkens

Eine Witwe, die den Umgang mit ihrer Trauer verarbeitet. Ohne Trost.

Vicki Baum (geboren 24. Januar 1888; gestorben 29. August 1960) | Vor Rehen wird gewarnt

Ein vermeintliches Reh, das bis ins hohe Alter hinein die Menschen in ihrem Umfeld manipuliert. Rücksichtslos. Gewissenlos. Herzlos.