DIGITAL DICTATORSHIP

wann kommt die corona-contact-tracing-app ?

ist der mensch in zukunft quelle eines kostenlosen rohstoffes - 

lieferant von verhaltensdaten?

wie reagieren wir in corona zeiten auf die methoden der verhaltensauswertungen durch institute, behörden, unternehmen und regierungen?

sind wir auf dem weg zur smarten diktatur?

Vom eigenen staat auf schritt und tritt überwacht zu werden. tatsächlich keine horrorvision mehr. die informationstechnologie aus den digitalen denkfabriken  wird zum beispiellosen machtinstrument. es findet bereits ein cyberkrieg um informationen zwischen geheimdiensten, staaten und vor allem konzernen statt  - um die daten von uns allen. schon lange gängige praxis.

727 Seiten

Autor: Shoshana Zuboff

ISBN 9783593509303

Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus

shoshana zuboff

shoshana zuboff war 1981 eine der ersten frauen, die an der harvard business school einen lehrstuhl bekamen. bereits 1988 schrieb sie den best- und longseller "in the age of the smart machine", in dem sie als sozialwissenschaftlerin und ökonomin die technologischen entwicklungen und daraus resultierenden kontrollmechanismen vorhersagte. mit dem begriff "dark google" prägte sie 2014 maßgeblich die debatte um die digitale zukunft und big data. das magazin strategy+business bezeichnet sie als eine der elf originellsten wirtschaftsdenkerinnen und -denker der welt. shoshana zuboff lebt in maine (usa).

quelle: campus verlag, fankfurt am main.

shoshana zuboff. foto © sascha pflaeging. campus verlag. frankfurt am main.

foto © sascha pflaeging. campus verlag. frankfurt am main.

über das buch.

die menschheit steht am scheideweg, sagt die harvard-ökonomin shoshana zuboff. bekommt die politik die wachsende macht der high-tech-giganten in den griff? oder überlassen wir uns der verborgenen logik des überwachungskapitalismus? wie reagieren wir auf die neuen methoden der verhaltensauswertung und -manipulation, die unsere autonomie bedrohen? akzeptieren wir die neuen formen sozialer ungleichheit? ist widerstand ohnehin zwecklos?

zuboff bewertet die soziale, politische, ökonomische und technologische bedeutung der großen veränderung, die wir erleben. sie zeichnet ein unmissverständliches bild der neuen märkte, auf denen menschen nur noch quelle eines kostenlosen rohstoffs sind - lieferanten von verhaltensdaten. noch haben wir es in der hand, wie das nächste kapitel des kapitalismus aussehen wird. meistern wir das digitale oder sind wir seine sklaven? es ist unsere entscheidung!

quelle: campus verlag, fankfurt am main.

bleibt zu sehen, welche nachhaltigen wirkungen von diesem buch ausgehen. die diskussion zur digitalen zukunft wird damit intensiver, kritischer. unmut an der auswucherung des digitalen kapitalismus macht sich breit.

doch die menschen unterwerfen sich freiwillig einer art diktatorischem überwachung.

 

nur, dass es sich dabei weniger um politische als um private, soziale massenüberwachung handelt. erst seit ca. zehn jahren gibt es smartphones. doch die entwicklung zu einem überwachunsmedium geht rasant voran.

im zug, im bus, auf den strassen, in den geschäften in den wartezimmern der ärze. überall menschen, die auf ihre smartphones starren. ein horrorbild.

"die menschen sind wie getreide auf dem feld. ressourcen, die geerntet werden".               

shoshana zuboff

Quelle: Youtube