gegen schweigen. gegen spirituellen missbrauch.

das holz.jpg

"brouwers‘ roman 'das holz' spielt 1953 in einer von franziskanischen mönchen geleiteten schule und erzählt von missbrauch, sadismus und erniedrigung. und von dem großen schweigen darüber. und von furchtbarer komplizenschaft. ein buch, das eine dunkle seite der katholischen kirche in den niederlanden aufschlägt."

rainer weiss. verleger weisbooks.w

es ist 1953. eldert haman tritt eine arbeitsstelle als lehrer an in einem katholischen internat. bald schon überredet ihn vater benedictus, dem kloster beizutreten und alles weltliche aufzugeben. eldert, ein moralist und überzeugter pädagoge, entscheidet sich für das kloster – und gegen die attraktive patricia, die ihn vor die wahl zwischen mönchischem leben und der liebe stellt. im kloster wird er mehr und mehr zum außenseiter, der mit ansehen muss, wie nicht nur ein mönch psychische und sexuelle gewalt gegen die schüler ausübt. gefangen in der komplizenschaft mit einem diktatorischen system und in angst um seine zukunft, gerät eldert in ein dilemma, aus dem ihn nur Patricia retten kann. Jeroen Brouwers erzählt subtil und hautnah vom Internatsalltag mit all seinen unfassbaren abgründen. zwischen internen machtkämpfen, pervertierten weltansichten und liebeseskapaden sucht eldert nach einem weg in eine bessere und für ihn "richtige" zukunft.

[quelle: tme]

autor.

jeroen brouwers. foto: © annaleen louwes.

foto: © annaleen louwes.

jeroen brouwers (* 30. april 1940 in jakarta), niederländischer journalist, schriftsteller und essayist. brouwers lebt in zutendaal, belgien.

buchcover.

jesu im tempel.

bellini, giovanni um 1430-1516. "darstellung jesu im tempel", um 1470/80. eine intelligente covergestaltung. ausschnitt. adäquat zum romaninhalt.

  • Facebook
  • Twitter

© 2019 by lio | literatur in ottobeuren