was? das war ein buch?

buch oder film? film oder buch? immer wieder kommt die frage auf, ob denn nun das buch besser ist, oder doch dessen verfilmung.

gut gegen nordwind. demnächst im kino: kinostart 12.09.2019

gut gegen nordwind ist die verfilmung des gleichnamigen romans von daniel glattauer unter der regie von vanessa jopp. die geschichte handelt von einer fehlgeleiteten e-mail, die zu einem immer intensiver werdenen dialog zwischen einem mann und einer verheirateten frau führt.

der österreicher daniel glattauer inszeniert den roman "gut gegen nordwind" als raffinierte e-mail-variation des klassischen briefromans. ein einzigartiger roman, der von anfang bis ende nur aus e-mails besteht.

ich persönlich war begeistert vom hörbuch, das von christian berkel und andrea sawatzki gesprochen wird. hören sie mal rein. es lohnt sich. bin gespannt, ob der film das wiedergibt, was roman und hörbuch versprechen.

gut gegen nordwind

emmi rothner möchte per e-mail ihr abo der zeitschrift "like" kündigen, doch durch einen tippfehler landen ihre nachrichten bei leo leike. als emmi wieder und wieder e-mails an die falsche adresse schickt, klärt leo sie über den fehler auf. es beginnt ein außergewöhnlicher briefwechsel, wie man ihn nur mit einem unbekannten führen kann. auf einem schmalen grat zwischen totaler fremdheit und unverbindlicher intimität kommen sich die beiden immer näher - bis sie sich der unausweichlichen frage stellen müssen: werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten liebesgefühle einer begegnung standhalten? und was, wenn ja?

[quelle: kno]

daniel glattauer wurde 1960 in wien geboren und ist seit 1985 als journalist und autor tätig. der durchbruch zum bestsellerautor gelang glattauer mit dem roman "gut gegen nordwind", der für den deutschen buchpreis nominiert, in zahlreiche sprachen übersetzt und auch als hörspiel, theaterstück und hörbuch adaptiert wurde.

  • Facebook
  • Twitter

© 2019 by lio | literatur in ottobeuren